Nüsse

Erdnüsse: Gute Exportnachfrage für Erdnussöl

20. März 2023 um 09:06 , Der AUDITOR
Bericht als Audio abspielen

NEU-DELHI. Obwohl chinesische Importeure sich bisher weigern, indisches Erdnussöl zu den von den Herstellern verlangten Preisen zu kaufen, könnte sich diese Situation bald ändern. Andere asiatische Länder decken sich bereits fleißig ein.

Kleinere Ernte in China

Nach der Stagnation in der letzten Woche sind die Preise auf dem indischen Erdnussmarkt nun im Schnitt um 20 USD/mt nach oben geklettert. Verschiedene Aspekte scheinen sie dabei zu stützen. Die Ölhersteller sind mittlerweile zuversichtlich, ihre Ware nicht mit Verlust verkaufen zu müssen. Zwar ist die Nachfrage seitens chinesischer Importeure bisher gering und die Preise, die sie anbieten, stellen die indischen Hersteller nicht zufrieden; dies dürfte sich allerdings bald ändern, denn ersten Berichten zufolge soll die

Dies könnte Sie ebenfalls interessieren

zur Nachrichten-Übersicht
Nüsse
26.02.2024
NEU-DELHI/ATLANTA. In Indien setzen sich die Preisrückgänge fort, und die Nachfrage nach Erdnussöl und Saatgut ist extrem gering. In den USA sind die Aussichten schon besser, während es in Nicaragua zu Ernteverzögerungen kam.
Nüsse
23.02.2024
TEHERAN/FRESNO. Die kalifornische Rekordjagd bei Pistazien könnte bald zu einer Angebotsschwemme führen. Bei der diesjährigen Ernte überwiegt die Vorsicht. Die iranischen Exporte in die EU haben wieder zugenommen.
Ölsaaten
22.02.2024
SOFIA/KYIV. Die Bauernproteste in Polen behindern weiterhin den Warenfluss ukrainischer Agrargüter. Alle Beteiligten plädieren für eine Lösung, die sowohl die polnischen Erzeuger schützt, aber auch das Handelsgeschäft aufrechthält.
Ölsaaten
22.02.2024
NEU-DELHI. Die aktuelle Ausschreibung aus Südkorea ist zum Abschluss gekommen. Indische Exporteure mussten sich damit abfinden, dass sie trotz hoher Erwartungen keine Chance gegen die Konkurrenz hatten.