Weitere Rohstoffe - Obst und Gemüse

Datteln: Ramadan treibt Preise nach oben

14. April 2022 um 10:41 , Der AUDITOR
Bericht als Audio abspielen

TEHERAN. Aufgrund der Ramadan-Feierlichkeiten sind die Preise für iranische Datteln in den vergangenen Wochen gestiegen. Die Exporte sind indes leicht rückläufig.

Exporte sinken nur leicht

Laut der Statistik des iranischen Zollamtes wurden in den ersten beiden Monaten des Jahres insgesamt 79.733 mt Datteln im Wert von 69,7 Mio. USD aus dem Iran exportiert. Das entspricht einem leichten Rückgang gegenüber dem Vorjahreszeitraum, in dem 80.586 mt im Wert von 69,5 Mio. USD ins Ausland geliefert wurden. Auch der durchschnittliche Exportpreis weist nur leichte Veränderungen auf: im Januar und Februar 2021 lag er bei 0,86 USD/kg, im gleichen Zeitraum 2022 bei 0,87 USD/kg.

Höchster Exportwert f&uum

Dies könnte Sie ebenfalls interessieren

zur Nachrichten-Übersicht
Trockenfrüchte
11.06.2024
MANISA. Hagel- und Regenschauer könnten in Teilen Manisas am vergangenen Wochenende Schäden in den Anbauregionen verursacht haben. Die Auswirkungen werden gerade ermittelt. Die neue Saison könnte derweil bereit mit einem hohen Rohwarenniveau starten.
Obst und Gemüse
11.06.2024
ANKARA. Die Türkei hat auf dem Gebiet Getreide, Hülsenfrüchte und Ölsaaten einen neuen Rekordexport aufgestellt – Experten betonen allerdings, dass dies nur durch eine große Importmenge möglich ist.
Trockenfrüchte
11.06.2024
AYDIN. Das Aufkommen der schwarzen Feigenfliege besorgt die Erzeuger in Aydin, entsprechende Maßnahmen werden eingeleitet. Die Handelsaktivität bleibt gering.
Trockenfrüchte
11.06.2024
MALATYA. Nächste Woche wird der Trockenaprikosenhandel in der Türkei aufgrund des Eid-al-Adha-Festes weitgehend stillstehen. Danach dürfte ein Großteil der Landwirte mit der Ernte beginnen; die Bedingungen sind weiterhin sehr günstig.