Nüsse

Walnüsse: Verschiebung der Exportnachfrage

15. Juni 2020 14:38, Der AUDITOR
Bericht als Audio abspielen

SACRAMENTO/SANTIAGO. Die Aussichten auf eine US-Ernte 2020/2021 von 650.000-655.000 mt veranlassen einige Händler dazu, sich zeitnah von ihren Beständen zu trennen, deren Lagerung…

… aufgrund der besonderen Anforderungen in den Sommermonaten (Kühlhäuser) noch teurer wird. Im europäischen Spotmarkt sind die Preise relativ stabil und bewegen sich für Chandler, LHP 80% auf einem Niveau von 6,65 EUR/kg FCA Spanien. Chilenische Walnüsse stellen für den kalifornischen Markt aktuell keine ernstzunehmende Konkurrenz dar. Berichten zufolge entspricht die Farbe nicht dem gewohnten Qualitätsstandard und das niedrige Preisniveau der US-Walnüsse ist für die meisten Käufer attraktiver.

Die Programme der US-Regierung, über die derzeit regelmäßig Trockenfrüchte und Nüsse gekauft werden, sind für einige Walnusshändler noch eine Chance, einen Teil ihre Bestände abzugeben. Allerdings sind Mandeln im Nuss-Sektor aktuell ein harter Konkurrent. 

Walnusspreise

Sorte

EUR/kg

Chandler, LHP 80%, USA

6,65

Chandler, LHP 40%, USA

6,35

Chandler, LHP 30%, USA

6,15

Chandler, LHP 20%, USA

6,15

Light Pieces, China, USA

4,00

Serr, in der Schale, 30+, Chile

2,70

FCA Spanien

Monatsexporte auf Vorjahresniveau

Seit Saisonstart wurden 286.480 mt US-Walnüsse mit und ohne Schale ins In- und Ausland geliefert, 11% weniger als letztes Jahr um diese Zeit. Während der einheimische Verbrauch inzwischen um 6% auf 74.929 mt gesunken ist, liegt die Exportnachfrage mit 211.551 mt rund 12% hinter dem Vorjahr. Gemessen daran zeigten sich die Mai-Exporte mit knapp 9.100 mt überraschend stabil, während die Inlandsbedarf (6.441 mt) rund 20% geringer war als im Mai 2019.

Länder wie Italien (+2.495% auf 118 mt), Spanien (+68% auf 1.187 mt) und die Türkei (+725% auf 803 mt) haben das Importvolumen im Vergleich zum Vorjahresmonat deutlich gesteigert, während die Lieferungen nach Deutschland (-39% auf 1.453 mt) und in die Niederlande (-61% auf 350 mt) deutlich zurückgegangen sind. Auch die Lieferungen nach China und Indien fielen im letzten Monat kaum ins Gewicht, allerdings importierten diese beiden Länder dafür deutlich größere Mengen aus Chile. 

US-Walnusslieferungen in mt

Land

2018/19

2019/20

Diff.

Europa

78.272

83.804

7%

Asien/Ozeanien

50.313

46.398

-8%

Afrika/Mittlerer Osten

102.619

72.753

-29%

Mittel-/Südamerika

99

320

222%

Nordamerika

86.662

81.529

-6%

Andere

2.279

1.676

-26%

Gesamt

320.244

286.480

-11%

Quelle: California Walnuts; Ergebnis seit Saisonstart

China und Indien kaufen in Chile

In den ersten zweieinhalb Monaten der Saison 2020/2021 wurden laut ChileNut insgesamt 24.664 mt Walnüsse mit und ohne Schale ins Ausland geliefert, rund 40% weniger als im Vorjahreszeitraum. Während die Lieferungen in Länder wie Spanien (-39% auf 1.213 mt), die Türkei (-58% auf 5.151 mt) und die Vereinigten Arabischen Emirate (-90% auf 1.167 mt) deutlich nachließen, erhöhten einzelne Märkte die Einfuhr gegenüber dem Vorjahr, darunter Deutschland (+91% auf 1.309 mt), China (+233% auf 2.126 mt) und Indien (+98% auf 2.011 mt). 

Walnussexport Chile in mt

Land

2019

2020

Diff.

Afrika/Mittlerer Osten

27.199

9.848

-64%

Europa

8.221

7.274

-12%

Asien/Ozeanien

3.805

6.791

78%

Amerika

1.110

752

-32%

Gesamt

40.335

24.664

-39%

Quelle: ChileNut / (21. Mrz bis 31. Mai)

Für mehr Informationen gehen Sie zu: 
weitere Preischarts

Dies könnte Sie ebenfalls interessieren

zur Nachrichten-Übersicht
Nüsse
06.12.2021
ORDU. Das Chaos auf dem türkischen Finanzmarkt geht weiter. Präsident Recep Tayyip Erdoğan hat am Donnerstag nicht nur einen neuen Finanzminister ernannt, sondern Fitch Ratings hat auch den Ausblick für das Land als negativ bewertet. Für Händler ist es einfach unmöglich zu bestimmen, in welche Richtung sich der Haselnussmarkt entwickeln wird. Vieles hängt auch von Ferrero, der TMO und der Nachfragesituation ab.
Nüsse
01.12.2021
MANILA. Neben den hohen Rohwarenpreisen haben auch die Exportpreise für Kokosraspel angezogen. Und da bekanntlich aller schlechten Dinge drei sind, ist auch bei den Frachtkosten keine Erleichterung in Sicht.
Nüsse
30.11.2021
MASCHAD. Obwohl die Erzeuger in der iranischen Provinz Razavi-Chorasan qualitativ hochwertige Pistazien produzieren, wird mit dem Export nicht viel Gewinn erzielt. Dies ist vor allem darauf zurückzuführen, dass es an entsprechenden Organisationen und Pistazienexportverbänden mangelt. Außerdem hat die Produktion in diesem Jahr unter den ungünstigen Wetterbedingungen gelitten.
Nüsse
29.11.2021
ORDU. Mit der öffentlichen Bekräftigung, dass er nicht die Absicht hat, die lockere Geldpolitik der Türkei zu ändern, hat Präsident Erdoğan die Lira letzte Woche erneut auf Talfahrt geschickt. In nur einem Monat hat die Lira25 % an Wert gegenüber dem Euro verloren. Dies und andere Ungewissheiten haben den Haselnussmarkt ins Chaos gestürzt.