Trockenfrüchte

Sultaninen: Prompte Lieferungen etwas günstiger

5. Dezember 2023 um 11:11 , Der AUDITOR
Bericht als Audio abspielen

MANISA. Hohe Preise sorgen dafür, dass der türkische Sultaninenmarkt nur vor sich hindümpelt. Währungsverluste der Lira nutzten Exporteure daher sofort, um die die Preise für ausländische Käufer etwas attraktiver zu machen.

Höhere Preise im neuen Jahr

Der türkische Sultaninenmarkt zeichnet sich weiterhin durch geringe Handelsaktivität aus, die meisten Lieferungen erfolgen basierend auf Kontraktabrufen. Während die Rohwarenpreise vorerst ihr aktuelles Niveau halten, haben Exporteure den Wertverlust der türkischen Lira genutzt, um ihre Preise für prompte Lieferungen etwas nach unten anzupassen. Mit Ausnahme der Bio-Sultaninen liegen die Preise damit rund 50 USD/mt unter dem Niveau für spätere Lieferungen, können also von den unten genannten Pr

Dies könnte Sie ebenfalls interessieren

zur Nachrichten-Übersicht
Trockenfrüchte
11.06.2024
MANISA. Hagel- und Regenschauer könnten in Teilen Manisas am vergangenen Wochenende Schäden in den Anbauregionen verursacht haben. Die Auswirkungen werden gerade ermittelt. Die neue Saison könnte derweil bereit mit einem hohen Rohwarenniveau starten.
Trockenfrüchte
11.06.2024
AYDIN. Das Aufkommen der schwarzen Feigenfliege besorgt die Erzeuger in Aydin, entsprechende Maßnahmen werden eingeleitet. Die Handelsaktivität bleibt gering.
Trockenfrüchte
11.06.2024
MALATYA. Nächste Woche wird der Trockenaprikosenhandel in der Türkei aufgrund des Eid-al-Adha-Festes weitgehend stillstehen. Danach dürfte ein Großteil der Landwirte mit der Ernte beginnen; die Bedingungen sind weiterhin sehr günstig.
Nüsse
10.06.2024
BRÜSSEL/MANILA. Frachtratenspekulationen sind nach wie vor ein heißes Thema auf dem Kokosmarkt, doch diese Preisblase könnte platzen. Die Nachfrage in Europa ist rückläufig.