Trockenfrüchte

Rosinen: Unterschiedliche Erwartungen

1. Juni 2022 um 11:17 , Der AUDITOR
Bericht als Audio abspielen

MASCHHAD. In der iranischen Provinz Süd-Chorasan ist die Ernte in vollem Gange. Während die Aussichten hier recht ermutigend sind, ist dies in Norden-Chorasan nicht der Fall. Obwohl die Rosinenproduktion zurückgehen wird, sind die Händler zuversichtlich, dass die Ausfuhren auf dem Niveau des letzten Jahres bleiben werden.

Das Ass im Ärmel

In Nord-Chorasan bauen die Erzeuger auf 18.500 ha Weintrauben an. Die Erzeuger verarbeiten jedoch nur 45% der hier produzierten Trauben zu Rosinen, der Rest wird frisch konsumiert. Händler aus den westlichen Teilen des Irans exportieren die hier erzeugten kernlosen Sorten in die Türkei und nach Europa. Obwohl erwartet wird, dass die diesjährige Rosinenproduktion aufgrund der Dürre um 20-25% zurückgehen wird, will man ähnliche Mengen wie im letzten Jahr exportieren.

Die Modernisierung soll das Ass im Är

Dies könnte Sie ebenfalls interessieren

zur Nachrichten-Übersicht
Trockenfrüchte
15.05.2024
REUS/TEHERAN. Wie aktuelle INC-Schätzungen aufzeigen, bleibt Saudi-Arabien auch in der Saison 2024/25 der wichtigste Produzent für Tafeldatteln. Der Iran verzeichnet indes einen stattlichen Exportanstieg.
Nüsse
15.05.2024
MANILA. Die extrem hohen Temperaturen in den asiatischen Ursprungsländern dürfte dafür sorgen, dass sich die Rohwarenknappheit auch noch auf die Ernte 2025 auswirken wird. Ein ähnliches Szenario war bereits im Vorjahr zu beobachten.
Trockenfrüchte
14.05.2024
AYDIN. Türkische Trockenfeigenbauern müssen sich aufgrund der warmen Temperaturen beeilen, ihre Plantagen auf die kommende Saison vorzubereiten. Weltweit soll die Trockenfeigenproduktion 2024 um 9% steigen.
Trockenfrüchte
14.05.2024
MALATYA/REUS. Der INC hat seine ersten Produktionsschätzungen für die Trockenaprikosensaison 2024/25 veröffentlicht. Die Erzeuger in der Türkei sind weiterhin sehr zufrieden mit den aktuellen Entwicklungen.