Trockenfrüchte

Rosinen: Produktionsrückgang von bis zu 30% befürchtet

19. Oktober 2021 um 15:25 , Der AUDITOR
Bericht als Audio abspielen

KHONDAB. In der Provinz Markazi sind die Erzeuger derzeit damit beschäftigt, Trauben zu Rosinen zu verarbeiten. Dürre und Frost haben der diesjährigen Produktion allerdings einen Strich durch die Rechnung gemacht.

Produktion soll angekurbelt werden

Die Rebstöcke in der Provinz Markazi erstrecken sich über eine Fläche von 17.000 ha, auf denen in diesem Jahr rund 160.000 mt Trauben geerntet werden können. Die Trockenheit und der Frost Ende März könnten die Produktion allerdings merklich beeinträchtigt haben. Im Bezirk Khondab, einem der Hauptanbaugebiete, wird beispielsweise mit einem Rückgang der Erntemenge um 30% gerechnet. Normalerweise ernten die Erzeuger hier auf 7.000 ha rund 180.000 mt Weintrauben. Da einige Erzeuger dazu &uum

Dies könnte Sie ebenfalls interessieren

zur Nachrichten-Übersicht
Trockenfrüchte
27.02.2024
AYDIN. In den türkischen Anbaugebieten für Trockenfeigen ist die Niederschlagsmenge gering. Marktteilnehmer fürchten negative Konsequenzen für die Erträge der kommenden Ernte.
Trockenfrüchte
27.02.2024
MANISA. Eine Entspannung der Preise für türkische Sultaninen ist derzeit nicht in Sicht. Marktteilnehmer warten auf Aktionen der TMO, die noch über einige tausend Tonnen Rohware verfügen dürfte.
Trockenfrüchte
27.02.2024
MALATYA. In den türkischen Talebenen dürften die Aprikosenbäume im Laufe der nächsten Woche in die Blütephase eintreten, in den höheren Lagen passiert dies etwas später. Die Preiserhöhungen setzen sich währenddessen fort.
Trockenfrüchte
20.02.2024
AYDIN. Die ersten Exporteure bekommen Schwierigkeiten, noch ausstehende Kontrakte zu erfüllen. Nach Ware sucht man im türkischen Trockenfeigenmarkt vergeblich.