Nüsse

Pekannüsse: Bemühungen scheitern

3. April 2024 um 14:24 , Der AUDITOR
Bericht als Audio abspielen

ATLANTA. Die Bemühungen, die US-Inlandsnachfrage nach Pekannüssen anzukurbeln, sind in dieser Saison bisher gescheitert, wie der jüngste Positionsbericht des American Pecan Council zeigt.

Starke US-Exporte

Während die Inlandslieferungen zu kämpfen haben, sind die Exporte aus den USA in dieser Saison gestiegen. Mit 234 Mio. lbs ungeschälter Pekannüsse liegen die Gesamtlieferungen 3 %unter den 241 Mio. lbs, die im Zeitraum September bis Februar 2022/2023 verzeichnet wurden. Die Lieferungen von geschälten Nüssen an den Einzelhandel gingen dabei um 4% auf 70 Mio. lbs zurück, die Lieferungen von ungeschälten Nüssen an den Einzelhandel sogar um 41% auf 25 Mio. lbs. Für die US-Pekannussindustrie ist dies ein schwerer Schlag. Wie Pecan Report hervorhebt, werden derzeit Anstrengungen unternommen, um die Nachfrage zu steigern, indem neue Produkte mit Pekannüssen in den Supermarktregalen platziert werden. Die Erzeuger investieren auch in Plantagen und erhalten gleichzeitig alte Bäume.

Die Exporte hingegen haben zugenommen, wobei die Verschiffung von geschälten Pekannüssen um 5% auf 15 Mio. lbs gestiegen ist und sich die Ausfuhr von ungeschälter Ware auf 39 Mio. lbs fast verdoppelt hat. 234 Mio. lbs Pekannüsse aus der aktuellen Ernte wurden bisher registriert, das sind 22% mehr als die 191 Mio. lbs des Vorjahres.

Die Lieferungen nach Kanada sind zwar um 4% zurückgegangen, aber das Land ist in dieser Saison nach wie vor das wichtigste Exportziel für geschälte Pekannüsse. Die Lieferungen nach Israel sind dagegen um 31% gestiegen, und die Niederlande verzeichneten einen nominalen Anstieg von 6%. Der stärkste Rückgang war mit 24% bei den Ausfuhren nach Großbritannien zu verzeichnen, und der stärkste Anstieg erfolgte bei den Exporten nach Vietnam, die sich mehr als verdreifacht haben. Auf China entfallen fast alle verschifften Pekannüsse in der Schale, deren Volumen sich auf fast 39 Mio. lbs mehr als verdoppelt hat.

US-Pekannussexporte, in 1.000 lbs

Destination

2022/23

2023/24

Diff.

Kanada

3.651

3.492

-4,4%

Israel

1.518

1.992

31,2%

Niederlande

1.283

1.357

5,8%

Südkorea

908

1.242

36,8%

Großbritannien

1.323

1.001

-24,3%

Saudi-Arabien

528

866

64,0%

Frankreich

773

785

1,5%

Litauen

336

387

15,2%

Vietnam

84

334

297,6%

Dänemark

161

285

77,0%

Andere

3.853

3.470

-10,0%

Gesamt

14.418

15.211

5,5%

Quelle: American Pecan Council, geschält, Sep-Feb

Für mehr Informationen gehen Sie zu: 
weitere Preischarts

Dies könnte Sie ebenfalls interessieren

zur Nachrichten-Übersicht
Nüsse
15.04.2024
SACRAMENTO. Die Nachfrage nach US-Mandeln übertraf im März die Erwartungen der Industrie. Obwohl die Bedingungen für die neue Ernte ausgezeichnet sind, herrscht Unsicherheit. Es wird viel darüber spekuliert, in welche Richtung sich die Preise entwickeln werden.
Nüsse
15.04.2024
NEU-DELHI/BUENOS AIRES. Händler und Lagerhalter in Indien sind gezwungen, ihre Bestände zu günstigen Preisen zu verkaufen, da die steigenden Temperaturen Krankheiten in den Lagerhäusern begünstigen. In Argentinien ist die Ernte in vollem Gange.
Nüsse
10.04.2024
ORDU. In den kommenden Tagen könnte die TMO mit dem Verkauf ihrer Rohwarenbestände beginnen. Der INC hat seine Produktionsdaten für die weltweiten Haselnussernten angepasst.
Nüsse
10.04.2024
KAPSTADT/REUS. Die Macadamiaproduktion wird dem INC zufolge in den wichtigsten Anbaustaaten zunehmen, und die Marktteilnehmer zeigen sich optimistisch. In Südafrika wurde kürzlich ein größerer Betrugsfall aufgedeckt.