Ölsaaten

Ölsaaten: Irrationaler Preisanstieg durch Exportausfall vom Schwarzmeer

1. März 2022 um 16:21 , Der AUDITOR
Bericht als Audio abspielen

CHICAGO/HAMBURG. Markt- und Preistrends am Nachmittag. Die Sojakurse steigen in Chicago auf 17 USD/Bushel. Getrieben wird der gesamte Ölsaatenmarkt durch den Exportausfall bei Raps und Sonnenblumenöl vom Schwarzmeer sowie ausufernde Rohöl- und Gaspreise.

Sojabohnen: Schwarzmeergebiet fällt für Exporte vorübergehend aus
Der Sojakomplex steht wegen des Russland-Ukraine-Krieges unter dem Einfluss einbrechender Ölsaatenexporte vom Schwarzmeer. Auf Russland und Ukraine entfallen rund 80% der weltweiten Sonnenblumenölexporte und 20% der Rapsexporte. Dies lässt die Speiseölpreise kräftig steigen. USA und verbündete Länder der Welt sperrten den Zugang bestimmter russischer Banken zum SWIFT-Zahlungssystem. Die Folge ist, Russlands kann nur sehr beschränkt am internationale

Dies könnte Sie ebenfalls interessieren

zur Nachrichten-Übersicht
Ölsaaten
13.06.2024
CHICAGO/HAMBURG. Das USDA geht im WASDE-Bericht von nur marginal kleinerer Sojaernte Brasiliens aus. US-Exportdaten sind besser als zur Vorwoche. Das USDA senkt allerdings seine Prognose zur globalen Rapsproduktion. COCERAL gibt einen guten Überblick zur neuen Ernte.
Ölsaaten
11.06.2024
CHICAGO/HAMBURG. Brasiliens Sojaernte mit Korrekturbedarf nach unten. Neue Zolldaten aus China zeigen erneut Rückgänge. AGRESTE präsentiert neue Produktionszahlen aus Frankreich. Veränderte Exportströme für Sonnenblumenöl im Schwarzmeerraum.
Ölsaaten
06.06.2024
CHICAGO/HAMBURG. Brasilen erwägt höhere Steuern auf Ölsaatenexporte. Chinesische Käufer haben erstmals seit 19 Jahren keine einzige Lieferung von US-Sojabohnen für die Saison 2024/25 bestellt. Brüssel senkt seine Prognose für die EU-Rapsproduktion.
Ölsaaten
04.06.2024
CHICAGO/HAMBURG. Die zügige US-Sojaaussaat sorgt für spürbaren Marktdruck. Die US-Exportinspektion zeigte für Soja bessere, der US-Soja-Crush schwächere Ergebnisse. Kanadas Canolaaussaat holt auf. EU-Kommission senkt erneut Prognose für die Rapsproduktion.