Bio-Rohstoffe

MBI Research Preistrends/Dinkelpreise dürften 2021 noch eine gute Figur machen

7. Mai 2021 17:43, MBI Infosource GmbH & Co KG
Bericht als Audio abspielen

Aussichten für Bio-Mahlweizen sind aufwärtsgerichtet - Bio-Roggen zeigt sich stabil

Bei Mahlweizen in Bio-Qualität dürften die Preise franko Hamburg bis zum Ende des Monats nochmals steigen. Per 31. Mai errechnet das auf einer KI-Methode beruhende MBI-Prognosemodell einen durchschnittlichen Preis von 351 EUR/t, das wären 6,4 Prozent oder 21 EUR mehr als im Vormonat. Im April hatte die durchschnittliche Notierung für diese Getreidesortierung inmitten eines ruhigen Kassamarktes um knapp 3 Prozent nachgegeben. Im laufenden Monat wird der Bio-Weizen durch die Rally am konventionellen Markt mit nach oben gezogen. Die hohen Preisforderungen für alterntig

Dies könnte Sie ebenfalls interessieren

zur Nachrichten-Übersicht
Bio-Rohstoffe
07.10.2021
ASUNCION/KAMPALA. Frost und Trockenheit haben den Chia-Ernten Südamerikas in diesem Jahr schwer zugesetzt. Ein massiver Preisanstieg war die Folge, begleitet von den im internationalen Markt ohnehin vorherrschenden höheren Beschaffungskosten aufgrund der logistischen Hürden und Einschränkungen.
Bio-Rohstoffe
01.10.2021
Hohe Qualitäten und prompte Ware gesucht - Preise dürften weiter steigen
Bio-Rohstoffe
03.09.2021
Enttäuschende Erträge bei Mahlweizen - mehr Ware geht in Futtermischungen
Bio-Rohstoffe
06.08.2021
Nasses Wetter verschärft Qualitätssorgen - Preisaussichten aufwärts gerichtet