Bio-Rohstoffe

MBI Research Preistrends/Bio-Weizen/Osteuropäische Ware kommt nach Süddeutschland

6. April 2021 11:20, MBI Infosource GmbH & Co KG
Bericht als Audio abspielen

Bio-B-Weizen ist am Markt knapp - osteuropäische Anbieter am deutschen Markt aktiv

Die Preise für Mahlweizen in Bio-Qualität franko Hamburg dürften sich bis Ende des Monats geringfügig aufwärts entwickeln. Per 30. April errechnet das auf einer KI-Methode beruhende MBI-Prognosemodell einen durchschnittlichen Preis von 342 EUR/t, das wären 2 EUR mehr als im Vormonat. Im März hatten die Preise für diese Getreidesortierung sich ohne größere Ausschläge seitwärts bewegt. Insgesamt leben die Mühlen bei B-Weizen von der Hand in den Mund, am Markt ist wenig Ware verfügbar. Dem Vernehmen nach bieten Mühlen

Dies könnte Sie ebenfalls interessieren

zur Nachrichten-Übersicht
Bio-Rohstoffe
07.10.2021
ASUNCION/KAMPALA. Frost und Trockenheit haben den Chia-Ernten Südamerikas in diesem Jahr schwer zugesetzt. Ein massiver Preisanstieg war die Folge, begleitet von den im internationalen Markt ohnehin vorherrschenden höheren Beschaffungskosten aufgrund der logistischen Hürden und Einschränkungen.
Bio-Rohstoffe
01.10.2021
Hohe Qualitäten und prompte Ware gesucht - Preise dürften weiter steigen
Bio-Rohstoffe
03.09.2021
Enttäuschende Erträge bei Mahlweizen - mehr Ware geht in Futtermischungen
Bio-Rohstoffe
06.08.2021
Nasses Wetter verschärft Qualitätssorgen - Preisaussichten aufwärts gerichtet