Nüsse

Mandeln: US-Produktion noch leicht über Vorjahr

14. Oktober 2021 um 11:30 , Der AUDITOR
Bericht als Audio abspielen

SACRAMENTO. US-Schälbetriebe kämpfen mit kleinen Nüssen, dennoch liegt das bisherige Produktionsergebnis 2% über dem Vorjahr. Nach einem exportstarken August ging das Ausfuhrvolumen im September 2021 deutlich zurück.

Erträge unter Vorjahr

Anders als im letzten Jahr hatten Waldbrände kaum einen Einfluss auf die Entwicklung der Ernte. 2020 hatte sich örtlich die Trocknung der Nüsse verzögert, da die Sonneneinstrahlung aufgrund der enormen Rauchentwicklung nicht den üblichen Effekt hatte.

Dafür kämpfen Schälbetriebe ersten Berichten zufolge mit den eher kleinen Nüssen, der Prozess gestaltet sich dadurch etwas schwieriger. Neben den Wetterbedingungen im Frühjahr war in diesem Jahr definitiv die Trockenheit nicht unbeteil

Dies könnte Sie ebenfalls interessieren

zur Nachrichten-Übersicht
Nüsse
28.09.2023
ORDU. In der Türkei ist die Lage auf dem Haselnussmarkt ziemlich aus dem Ruder gelaufen. Das Hauptproblem besteht darin, dass viele Lieferanten Verträge unterzeichnet haben, bevor sich abzeichnete, dass die Ernte viel geringer ausfallen würde als erwartet. Die TMO scheint die Exporteure im Stich zu lassen.
Nüsse
28.09.2023
SACRAMENTO/TEHERAN. Während die kalifornische Pistazienindustrie die Absichten des USDA zurückweist, eine mysteriöse Verfärbung als Schaden mit weitreichenden Auswirkungen zu deklarieren, haben die US-Exporte einen Rekord erreicht. Im Iran ist das Gegenteil der Fall.
Nüsse
27.09.2023
ATLANTA/PORTO ALEGRE. In den USA sind die Produktionsaussichten in diesem Jahr durchwachsen und unterschiedliche Meldungen sorgen für Verwirrung im Pekannussmarkt. In Brasilien findet indes eine interessante Entwicklung statt.
Nüsse
27.09.2023
HANOI. Wie Vinacas berichtet, konnten die vietnamesischen Cashewexporte in August 2023 ein neues Rekordhoch erzielen. Insgesamt können sich die Cashewausfuhren Vietnams in den ersten acht Monaten des Jahres sehen lassen.