Nüsse

Mandeln: Spanien soll sich seine Vorteile gegenüber Kalifornien zunutze machen

26. Juli 2021 14:09, Der AUDITOR
Bericht als Audio abspielen

MADRID/SACRAMENTO. Während des 5. Diskussionsforum für die spanische Mandelindustrie trafen sich rund 150 Vertreter des Sektors, um die aktuellen Themen zu besprechen. Derweil sorgen die Trockenheit in den USA sowie die allgemeine Aussicht auf rückläufige Produktionszahlen in wichtigen Anbauländern für steigende Mandelpreise.

Experten stellen wichtige Themen in den Mittelpunkt

Der Spanische Verband der Mandelschälbetriebe, Descalmendra, hat vergangenen Samstag in Almería zum fünften Mal das Diskussionsforum für die spanische Mandelindustrie ausgerichtet. Rund 150 Vertreter des Sektors hatten sich eingefunden, um über Themen wie Modernisierung, Kommerzialisierung, Wachstum, Qualität und Nachhaltigkeit zu sprechen.

In seiner Eröffnungsrede teilte Vorsitzende des Verbandes, Ángel de García, mit, dass „es an der Zeit i

Dies könnte Sie ebenfalls interessieren

zur Nachrichten-Übersicht
Nüsse
14.10.2021
SACRAMENTO. US-Schälbetriebe kämpfen mit kleinen Nüssen, dennoch liegt das bisherige Produktionsergebnis 2% über dem Vorjahr. Nach einem exportstarken August ging das Ausfuhrvolumen im September 2021 deutlich zurück.
Nüsse
14.10.2021
PEKING/SACRAMENTO. Obwohl sich die Frühjahrsfröste in Xinjiang negativ auf die Ernte ausgewirkt haben, können andere chinesische Provinzen die Verluste abfangen. In den USA ist die neue Exportsaison gut angelaufen.
Nüsse
13.10.2021
HANOI/ACCRA. Obwohl Vietnam mit vielen pandemiebedingten Einschränkungen zu kämpfen hatte, kann sich das Land als wichtigster Cashew-Lieferant für die USA behaupten. Einige afrikanische Länder könnten allerdings in Zukunft als Konkurrenz auftreten.
Nüsse
11.10.2021
ORDU. Eine stabilere Wetterlage soll dafür sorgen, dass die Trocknung der Haselnusskerne nun endlich abgeschlossen werden kann. Aufgrund der höheren Gebotspreise der TMO verkaufen die Bauern vorerst weiter bevorzugt ihre Ware dorthin.