Nüsse

Haselnüsse: Vom Regen in die Traufe

23. Juni 2022 um 15:10 , Der AUDITOR
Bericht als Audio abspielen

ORDU. Die Aufmerksamkeit hat sich auf die neue Haselnussernte in der Türkei verlagert. Die Nachfrage ist enttäuschend gering, und die Lieferanten versuchen mit kreativen Mitteln, dies zu ändern. Für viele türkische Produzenten werden sich die Dinge jedoch zum Schlechten wenden.

Dominoeffekt wird den Markt treffen

Es sind nur noch wenige Wochen bis zur Ernte und inoffizielle Schätzungen deuten darauf hin, dass das Erntevolumen geringer ausfallen wird als erwartet. Die Lieferanten weisen solche Behauptungen jedoch als Gerüchte zurück und mahnen die Käufer zur Vorsicht. Es gibt weitaus ernstere Probleme zu bedenken. Die wirtschaftliche Lage der Türkei wird in den nächsten Monaten sicherlich einen Dominoeffekt auslösen, der für viele Unternehmen auf dem Haselnussmarkt eine Katastrophe bedeutet.

Dies könnte Sie ebenfalls interessieren

zur Nachrichten-Übersicht
Nüsse
24.07.2024
FRESNO/TEHERAN. In den USA dürfte die diesjährige Ernte nicht ganz das Volumen des Vorjahrs erreichen, aber dennoch gut ausfallen. Die iranischen Preise sinken weiter, während Deutschland seine Einfuhren erheblich gesteigert hat.
Nüsse
24.07.2024
CANBERRA/KAPSTADT. Die südafrikanischen Macadamiaerzeuger zeigen sich bezüglich der Ernte 2024 sehr optimistisch. In Australien mussten die Schätzungen leicht korrigiert werden, insgesamt scheint die Lage auf dem internationalen Markt aber vielversprechend.
Nüsse
23.07.2024
MANILA. Während die Ausfuhren philippinischer Kokosprodukte im Jahresvergleich gesunken sind, trotzdem Kokosraspel diesem Abwärtstrend. Konkurrenzdruck und die Lage im Roten Meer machen den Exporteuren schwer zu schaffen.
Nüsse
22.07.2024
NEU-DELHI/AUSTIN. Obwohl die US-Anbaugebiete im Südwesten mit teils starken Regenfällen zu kämpfen hatten, sind die Erzeuger in Teilen von Texas weiterhin mit Trockenheit und Wassermangel konfrontiert. In Indien könnten die Preise bald Unterstützung erhalten.