Trockenfrüchte

Getrocknete Aprikosen: Große Hoffnungen für die neue Saison

28. Juni 2022 11:28, Der AUDITOR
Bericht als Audio abspielen

MALATYA. Bei der von der Malatya Commodity Exchange einberufenen Konsultationssitzung vergangene Woche wurde der Stellenwert Malatyas und der dortigen Aprikosenproduktion besonders hervorgehoben. Der Fokus liegt auf der neuen Ernte, die bis dato vielversprechend aussieht.

Besondere Herausforderungen für Exporteure

Türkische Marktteilnehmer gaben bekannt, dass die Ernte in den Anbaugebieten teilweise begonnen hat, allerdings nur in den Tälern und bei einigen wenigen Farmern. Die Mehrheit der Erzeuger wird in der Woche des Islamischen Opferfestes mit dem Ernteprozess starten, also zwischen dem 9. und 13. Juli. Der verhältnismäßig späte Erntebeginn ist den niedrigen Temperaturen in Malatya zuzuschreiben, die derzeit bei etwa 25°C am Tag liegen; normal wären 35°C. Dadurch wird die Zuckerbi

Dies könnte Sie ebenfalls interessieren

zur Nachrichten-Übersicht
Trockenfrüchte
09.08.2022
MALATYA. Sowohl die Rohwaren- als auch die Exportpreise für neuerntige Ware haben im Vergleich zu letzter Woche merklich angezogen. Was die Preisentwicklung angeht, werden auch die kommenden Wochen spannend bleiben.
Trockenfrüchte
09.08.2022
AYDIN/TEHERAN. In den kommenden Wochen werden sich die Wetterbedingungen als besonders entscheidend für die diesjährige Trockenfeigenproduktion herausstellen. Die Ernte frischer Feigen ist sowohl in der Türkei als auch im Iran in vollem Gange.
Trockenfrüchte
09.08.2022
MANISA/TEHERAN. Der Wunsch der türkischen Marktteilnehmer, die Preise für Rosinen in diesem Jahr früher bekanntzugeben, scheint zeitnah erfüllt zu werden: Präsident Erdoğan hat seinen Besuch in Manisa für den 20. August angekündigt. Die türkischen Exporte laufen weiterhin gut – ganz im Gegensatz zu den Ausfuhren des Irans.
Trockenfrüchte
02.08.2022
AYDIN. Nächste Woche starten die jährlichen Studien zur Ermittlung der diesjährigen Feigenerträge. Die Marktteilnehmer sind optimistisch, dass sich die Produktion im Vergleich zum Vorjahr um etwa 20% steigern dürfte.