Trockenfrüchte

Datteln: Exportnachfrage bricht ein

24. August 2020 12:51, Der AUDITOR
Bericht als Audio abspielen

TEHERAN. In der Provinz Sistan und Belutschistan ist die Dattelernte für die Sorten Mazafati und Rabbi im Gange. Die neue Saison wird jedoch mit Besorgnis betrachtet, da die Corona-Krise die Nachfrage deutlich reduziert hat.

Probleme müssen vor Ankunft der Käufer gelöst werden

Die jährliche Dattelproduktion liegt in der Provinz bei 16.000 mt, von denen 60% auf Mazafati-Datteln und 28% auf Rabbi-Datteln entfallen. Die Landwirte haben in den letzten Jahren den Einsatz von Pestiziden und chemischen Düngemitteln reduziert und stattdessen auf organische und biologische Mittel umgestellt, da die Landwirtschaftsorganisation der Provinz daran interessiert ist, höherwertige Datteln zu produzieren, die besser vermarktet werden können. Zu diesen Sorten gehör

Dies könnte Sie ebenfalls interessieren

zur Nachrichten-Übersicht
Nüsse
01.12.2021
MANILA. Neben den hohen Rohwarenpreisen haben auch die Exportpreise für Kokosraspel angezogen. Und da bekanntlich aller schlechten Dinge drei sind, ist auch bei den Frachtkosten keine Erleichterung in Sicht.
Trockenfrüchte
30.11.2021
AYDIN/TEHERAN. Die bevorstehenden Feiertage beflügeln den Trockenfeigenhandel in der Türkei und auch im Iran. Die Exporte laufen überdurchschnittlich gut. In der Türkei sind die getrockneten Feigen inzwischen zum überwiegenden Teil in die Bestände von Händlern übergegangen.
Trockenfrüchte
30.11.2021
MANISA/TEHERAN. Die TMO hat verkündet in dieser Saison keine weiteren Sultaninen von den Erzeugern mehr zu kaufen. Fehlende Nachfrage setzt einige Exporteure unter Verkaufsdruck, während iranische Händler ihre Preise anheben konnten.
Trockenfrüchte
30.11.2021
MALATYA. Auch wenn die Rohwarenpreise ihr hohes Niveau halten, ist es bei den Exportpreisen noch einmal zu merklichen Rückgängen gekommen. Die Nachfrage ist ungebrochen hoch.