Nüsse

Cashews: Hohe Exporte auch im Februar

15. März 2021 11:50, Der AUDITOR
Bericht als Audio abspielen

HANOI. Die sehr guten Exportzahlen aus dem Januar setzen sich im Folgemonat fort und vietnamesische Exporteure zeigen sich zufrieden. Auch die Rohwarenimporte sind gestiegen.

Exporte um gut 46% gestiegen

Nachdem die vietnamesischen Cashewexporte einen extrem guten Start in das Jahr 2021 hingelegt hatten und im Januar bereits 45.000 mt ins Ausland geliefert wurden, haben die Exporteure weiterhin Grund zur Freude. Die Ausfuhren betrugen im Februar rund 30.000 mt, sodass in den ersten beiden Monaten des Jahres bereits 75.000 mt Cashewkerne verschifft wurden. Im Vergleich zum gleichen Zeitraum 2020 ist das ein Volumenanstieg von 46,1%, der Exportwert wurde um 21,5% gesteigert. Die wichtigsten Abnehmerländer bleiben dabei die USA (24,4%)

Dies könnte Sie ebenfalls interessieren

zur Nachrichten-Übersicht
Nüsse
29.09.2022
ORDU. Mit der Aufwertung des US-Dollars und dem Wertverlust des Euro ist der Kauf und Verkauf von Haselnüssen für die Lieferanten in der Türkei noch schwieriger geworden. Es gibt allerdings auch einige gute Nachrichten bezüglich der Ernte.
Nüsse
29.09.2022
MADRID/SACRAMENTO. Spaniens Mandelernte geht voran, die Erträge lassen jedoch zu wünschen übrig. Auch in Bezug auf die Nachfrageentwicklung zeigen sich Marktteilnehmer unzufrieden.
Nüsse
28.09.2022
MANILA. Der Kokosmarkt ist wie alle anderen Märkte stark von den Krisen auf dem Weltmarkt gebeutelt. Dazu kommt die Taifunsaison, die bereits jetzt Schäden auf den Philippinen verursacht hat; all das wird sich auf die Preise auswirken.
Nüsse
26.09.2022
ATLANTA. Im Laufe der vergangenen vier Saisons haben sich die Pekannussverkäufe auf dem US-Inlandsmarkt massiv erhöht, und auch die Exporte erzielten in der Saison 2020/21 die erhoffte Steigerung. Die Landwirte sind bemüht, mit der hohen Nachfrage Schritt zu halten.